Aktuelles aus dem Theaterverein

Aktuelles aus dem Theaterverein


Generalprobe und Sektempfang bei "Luther - Rebell Gottes"

2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther der Überlieferung nach an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug. An diesem Reformationsjubiläum beteiligt sich das Stadttheater Fürth mit der Musical-Uraufführung „Luther – Rebell Gottes", unter der Regie von Werner Bauer und der musikalischen Leitung von Christian Auer. Der Theaterverein lud seine Premiummitglieder zu einer exklusiven Veranstaltung ein: einem Besuch der Generalprobe des Musicals mit Sektempfang und vorheriger Begrüßung durch den Hausherren und Intendanten Werner Müller! Rund zehn Teilnehmer durften in diesem außergewöhnlichen Rahmen als die ersten offiziellen Gäste die Darbietung der Sänger und Darsteller genießen und somit eine Veranstaltung der ganz besonderen Art erleben.

 



Nächster Champagnertreff am 14. Juni um 15.30 Uhr
Nachtschwärmer-Foyer im Stadttheater Fürth  

zu Gast: Tom Haydn

Mit Charme und hintersinnigem Witz wird uns Tom Haydn aus seinem reichhaltigen Repertoire „Bitter-Sweet ist seine Mixtur" mit Songs und Unterhaltung begeistern.
Michael Flügel,Meister am Piano, Komponist und vielseitiger Musiker wird uns mit musikalischen Darbietungen verwöhnen. Eine wunderbare Kombination dieser weit über die Grenzen der Metropolregion bekannten Interpreten! Beim 10.Champagnertreff freuen wir uns auf eine anspruchsvolle und heitere Veranstaltung.
Auge, Ohr, Leib und Seele sollen sich am Champagnertreff im Theater erfreuen. Gemeinsam hoffen wir auf nette Gespräche mit tollen Menschen, viel Kultur und eine abwechslungsreiche und gemütliche Zeit mit interessanten Begegnungen.
Eintritt pro Person Euro 12,-

Der Champagner-Treff ist die Benefiz-Eventreihe des Theatervereins Fürth.
An etwa drei bis vier Nachmittagen im Jahr lädt der Theaterverein Fürth ins Nachtschwärmer-Foyer zu Kuchen und Kaffee und natürlich auch einem Glas "Franken-Champagner".

Alle Künstler an diesem Nachmittag haben sich bereit erklärt unentgeltlich aufzutreten, mit dem Erlös dieser Benefizveranstaltung sollen ausschließlich die Aktivitäten des Stadttheaters Fürth gefördert werden.

 


Auszug aus dem Mitgliederbrief II/2015

Kartenbestellungen unserer Mitglieder für die neue Saison

Sie haben sicher interessante Programmangebote im Spielplan gefunden und gehören hoffentlich zu den Mitgliedern, die bis 31.07.2015 insgesamt ca. 7.100 Karten reserviert haben; das sind allerdings 700 weniger als in der abgelaufenen Saison. Über den Grund dafür können wir nur rätseln.

Die „Renner sind: „20 Jahre LaLeLu"; „motown" und „Kiss me, Kate".

 

Anregungen zum Mitgliederbrief

Für Anregungen aus den Reihen unserer Mitglieder sind wir immer dankbar. Der Mitgliederbrief soll schließlich nicht die „Hauspostille" von Theaterleitung und Vereinsvorstand sein.

Auch unseren Internetauftritt wollen wir Schritt für Schritt verbessern; für Hinweise sind wir daher dankbar.


 

Mitgliederversammlung am 13. April 2015

Nach Feststellung der Formalitäten begrüßte der Vorsitzende Rainer Heller 42 Mitglieder sowie den Intendanten Werner Müller im „Nachtschwärmerfoyer" des Theaters. Er gab einen Rückblick auf die Arbeit des Vereins und würdigte die Leistung des Theaters sowie die kulturellen Aktivitäten des Vereins (Theaterfahrten, „Champagnertreff").

Herr Kunstmann erstattete den Kassenbericht. Er wurde ebenso wie der amtierende Vorstand durch die Kassenprüfer (Hr. Studtrucker, Fr. Porstner) entlastet, denen der Vorsitzende herzlich für ihre Arbeit dankte.

Bei den alle zwei Jahre stattfindenden Vorstandswahlen wurden einstimming gewählt:

  • Rainer Heller (Vorsitzender)
  • Ursel Osel und Werner Rossmanith (stv. Vorsitzende)
  • Hans Heidötting (Schriftführer)
  • Jürgen Kunstmann (Kassier)

Unsere langjährige Schriftführerin Frau Humm hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt. Ihr wurde herzlich gedankt, nicht zuletzt für ihren jahrelangen Einsatz als Organisatorin des „Theatercafé" im Rahmen des jeweils zu Beginn der Saison stattfindenden Theaterfests.

Auch bei zu dieser Mitgliederversammlung waren alle Mitglieder gesondert eingeladen, die auf eine 25 - bzw. 40 – jährige Vereinsmitgliedschaft zurückblicken können. 11 Mitglieder waren dieser Einladung gefolgt. Herr Heller bedankte sich bei ihnen für ihre Treue und überreichte Theatergutscheine.

Interessant waren auch diesmal Rückblick und Ausblick von Intendant Werner Müller. Er dankte dem Verein für die gute Zusammenarbeit und den Mitgliedern für die durch deren Beiträge mögliche Unterstützung des Theaters bei verschiedenen Projekten.

Thomas Stang, der Regisseur des in der letzten Saison eingerichteten  Jugendtheaterensembles KULT berichtete von dessen Zielen, über die bereits im Spielplan zu lesen war, sowie von der bis zu diesem Datum geleisteten Arbeit. So befasste sich das Stück „Feldpost für Pauline", das im KuFo aufgeführt wurde aus Anlass des Beginns des Ersten Weltkriegs vor 70 Jahren, mit dessen ganz persönlicher Auswirkung auf ein durch diesen Krieg auseinander gerissenes Liebespaar.

Zum Schluss berichtete unser Mitglied Herr Schüller von einem Projekt der Vereinsführung in Zusammenarbeit mit dem Theater, bei dem künftig besondere Kategorien von Mitgliedschaften (Premium bzw. Mäzen) angeboten werden könnten.



E-Mail-Adressen

Mit den uns vorliegenden E-Mail-Adressen können wir inzwischen schon mehr als jedes fünfte Mitglied erreichen.

Aus den Kontakten mit unseren Mitgliedern wissen wir, dass sie oft eine E-Mail-Adresse haben, diese uns aber bis dato nicht mitgeteilt oder deren Veränderung nicht angezeigt haben.

Wir bitten Sie daher auch diesmal wieder herzlich, uns Ihre E-Mail-Adresse oder deren Änderung mitzuteilen, damit wir sie in unsere Mitgliederdatei einarbeiten können.

Das ist letztlich auch in Ihrem Interesse: Es wird sich nämlich immer wieder ergeben, dass wir kurzfristig Informationen an Sie schon vor dem Erscheinen des Mitgliederbriefs weitergeben wollen, so z.B. die Einladungen zum „Champagnertreff".

Bitte an theaterverein.fuerth@nefkom.net
senden.